03. Juli 1966 – 03. Juli 2016  -  50 Jahre Schwimmabteilung

Traditionell findet am letzten Wochenende vor den Sommerferien das Ratinger Dumeklemmer-Pokal-Schwimmfest im Angerbad statt. Schwimmvereine aus der ganzen Umgebung werden am 02. und 03. Juli dabei sein und freuen sich jetzt schon auf diesen Abschluss-Wettkampf im Freibad.

Der TV Ratingen veranstaltet am 02.07.2016 zu Gunsten des Therapiezentrums Glückspilze, eine Zumba Party unter dem Motto „ Zumba Fitness meets 80th´s and 90th´s“. Alle sind herzlich Eingeladen einen schönen Zumba Abend mit uns zu feiern und dabei etwas Gutes zu tun. Die Party steht unter dem Motto 80th’s and 90th’s, welche es so bei uns noch nicht gegeben hat. Unsere Zumba Instruktoren Anja und Saskia, bekannt aus dem Kurzzeit- und Vereinsangebot werden Euch mit ihren Choreographien zu Liedern von Jennifer Lopez und N*Sync verzaubern.

„Die Glückspilze“ sind ein Therapiezentrum für Kinder mit Autismus. Sie fördern die Kinder nach der ABA/VB Methode.

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreismeisterschaften des Bergischen Landes der Altersklassen U14/U16 in den Blockwettkämpfen Sprint/Sprung, Wurf und Lauf in Wuppertal statt.

Isabel Schauerte dominierte den Block Sprint/Sprung der W15 und verteidigte eindrucksvoll mit drei neuen Bestleistungen und 200 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz zum zweiten Mal in Folge ihren Titel in dieser Kategorie.

Seit zwei Wochen hat die erste Herrenmannschaft des TuS Lintorf nach einer fünfwöchigen trainingsfreien Zeit das Training wieder aufgenommen. Zum Auftakt traf sich die Mannschaft von Trainer Christian Beckers, der seinen Kader fortan bis zu sechsmal in der Woche zum Training bittet, zu einem lockeren Aufgalopp auf dem Sportplatz Jahnstraße. Nach einem 90-minütigen Fußballspiel über das ganze Feld, ging es für die Mannschaft zur Sporthalle am Breitscheider Weg, wo die erste Mannschaftssitzung stattfand und der Abend beim Grillen ausklang.
 
Trainer Christian Beckers konnte viele neue Gesichter zum Trainingsauftakt begrüßen. Dies liegt jedoch nicht daran, dass man einen Umbruch vorantreibt, sondern dass während der Vorbereitung insgesamt acht Spieler der B-Jugend am Training teilnehmen.

Am vergangenen Wochenende starteten Kilian Risse, Johannes Weuster, Tristan Hüsgen, Oliver Wiese und Daniel-Sergio Kunkel-Breer für den ASC Ratingen West bei den Kreismeisterschaften „Blockwettkämpfe“ der Jugend U14 und U16 in Wuppertal.

Tristan Hüsgen (M14) holte im Blockwettkampf „Wurf“ die Silbermedaille mit 2070 Punkten und erzielte persönliche Bestleistungen über 100m (13,87 sec.), im Weitsprung (4,57m) und über die 80m Hürden (14,29 sec.)

In den letzten Wochen und Monaten hat sich einiges in der Jugendabteilung des TuS 08 bewegt. So wurden mit dem im November 2015 erstellten Jugendkonzept, welches den Eltern im Januar vorgestellt wurde, die Weichen für eine nachhaltige Jugendarbeit in der Handballabteilung gelegt. An der kontinuierlichen Umsetzung der Inhalte wird seitdem mit Hochdruck gearbeitet.
 
Einer dieser Inhalte war es, für den Jugendbereich einen Hauptsponsor zu finden und so die Jugend unabhängig vom Seniorenbereich langfristig auf gesunde Beine stellen zu können. Obwohl diese Zielsetzung eine langfristige war, kann der TuS nun verkünden, dass nach nur wenigen Monaten mit der HUK-Coburg eben jener Hauptsponsor gefunden wurde.

Beim letzten Wettkampf noch knappe 21 Punkte vom Saisonziel entfernt, konnte Pauline Kreft (W15) bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf am Sonntag in Wuppertal endlich laut jubeln. Sie erreichte die geforderte Punktzahl des Deutschen Leichtathletik Verbandes und darf am ersten Juli Wochenende in Aachen bei den Deutschen Meisterschaften im Fünfkampf antreten.

Nach den 100m, einem tollen Hürdenlauf in neuer Bestzeit, dem Weitsprung sowie einem nicht zufriedenstellenden Hochsprung hieß es in der letzten Disziplin, dem Speerwurf noch einmal alles zu geben. Auch Pauline Kreft wusste, dass dies nur mit einem guten Wurf zu der geforderten Norm klappen konnte. Direkt im ersten von drei Durchgängen gelang ihr dies mit neuer persönlicher Bestleistung von 35,41m. Das erhoffte Ziel war somit zur Freude aller erreicht.

Am vergangenen Wochenende zog es die Lintorfer Volleyballer zum Freiluftturnier des TV Sevelen. Im Vorfeld wurden die Aufgaben wie Brot, Salate, Wasser und Bier einkaufen dieses Jahr auf angenehm viele Freiwillige verteilt.
 
Der Pavillon, die Bierzeltgarnituren und das Zelt wurden von Sebastian Flach gestellt, der Grill sowie das Fernsehequipment wurden von Abteilungsleiter Michael Krauss beigesteuert. Somit stand einem tollen Wochenende mit Sport und Spaß eigentlich nichts im Weg. Eigentlich - denn das Wetter spielte nur zu 90% mit.

Nach 3-jähriger Abstinenz startet wieder eine Frauenmannschaft für den TuS 08 Lintorf in die Saison 2016/2017. Ehemals eine Hochburg des Ratinger Frauenhandballs mit zwei Teams in der Verbands- und Landesliga, musste nach der Saison 2013 mangels Spielerinnen, nach einem erreichten 7. Tabellenplatz, die Mannschaft zurückgezogen werden.
 
Nun wird diese neu formierte Mannschaft in der Kreisliga auf Torjagd gehen. Ausschlaggebend für diesen Neuanfang war vor Jahren die Gründung der MSG Ratingen/Lintorf. Einige Spielerinnen, die damals als 13-14-jährige in der MSG begannen, können nun altersmäßig nicht mehr in den Jugendmannschaften antreten. Sie bilden den Stamm der neu gegründeten Lintorfer 1. Frauen-Mannschaft. Hinzu kommen einige ehemalige Verbands- und Landesligaspielerinnen.

Als Sportler sind Sie es gewohnt, auf Ihre Fitness und Gesundheit zu achten – bald haben die Sportlerinnen und Sportler des TuS 08 Lintorf e.V.  die Gelegenheit, Menschen zu helfen, die dies nicht mehr alleine können, weil sie erkrankt sind. Diese Patienten sind darauf angewiesen, dass es Menschen gibt, die von ihrer Fitness ein Stück teilen – zum Beispiel in Form einer Blutspende. Es bedarf vieler Transfusionen verschiedenster Blutbestandteile, bei Krebs- oder Herzerkrankungen und nur eine Blutspende kann dafür sorgen, dass bestimmte Blutpräparate immer im ausreichenden Maße für die Patienten zur Verfügung stehen. Alleine in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf werden täglich rund 1000 Blutkonserven benötigt.

Beim Malteser Sommernachtslauf in Huckingen waren am 18. Juni 2016 vier TuS-Athleten über die 5 km-Distanz am Start.

Claudia Rey wurde Gesamtzweite in Saisonbestzeit von 20.17 Minuten und untermauerte ihre anhaltend gute Form. Sie gewann auch die AK W45 und unterbot den AK-Streckenrekord der W45 aus dem Jahr 2013 um 40 Sekunden.

Robert Jäkel sicherte sich in 17.33 Minuten den 3. Platz in der Gesamtwertung und zugleich der AK-Sieg in der M50.

Den Auftakt macht die 10. Auflage des 24 Stunden-Laufes, organisiert durch den TuS Breitscheid 1972/89 am Freitag, den 24. Juni, ab 18 Uhr. Am Samstag folgt das Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting. Aber unterschiedlicher könnten die beiden Veranstaltungen kaum sein, so geht es im Ratinger Stadion um die letzten Fahrkarten für Olympia in Rio de Janeiro mit großem Medienaufgebot und öffentlichem Interesse.

Dagegen trifft sich im Ratinger Norden am Mintarder Weg die nationale Laufelite im Ultralangstreckenlauf zu einer Benefizveranstaltung ohne Wettkampfcharakter. Ultralangstreckenlauf bedeutet hier, dass ca. 100 Läufer 24 Stunden lang nonstop unterwegs sein werden und dabei durchschnittlich 130 km pro Teilnehmer zurücklegen werden.

Obwohl mit 23-Jahren eigentlich noch ein „Jungspund“, ist der Goalie, der auch in der Saison 2016/2017 wieder das Torwart-Trio der Ratinger Ice Aliens komplettiert, schon ein alter Hase, denn Richard Steffen geht am Sandbach inklusive der Jugendbundesliga bereits in seine neunte Saison.

Der in Würzburg geborene Schlussmann, der zurzeit in Wuppertal sein Masterstudium in Marketing und Management vorantreibt, hatte in der letzten Saison die Position des „Backups“ für seine beiden sehr erfahrenen Torwartkollegen Dennis Kohl sowie Christoph Oster inne. Insofern war die Anzahl der Meisterschaftsspiele für den jungen Goalie mehr als überschaubar, obwohl er ein absolut zuverlässiger Schlussmann mit guten Reflexen ist, der im Fall der Fälle mit ruhiger Gelassenheit die heranrauschenden Pucks wegfängt.

Nach der Ober- und der Landesliga startete am vergangenen Sonntag auch die Masters-Mannschaft des TuS Breitscheid in die 2016er Triathlon-Saison.

Beim Bonner Triathlon sollten zum Auftakt eigentlich wieder die spektakulären 4km rheinabwärts geschwommen werden. Wegen der immer noch zu hohen Pegelstände und zahlreichem Treibgut im Rhein sah sich der Veranstalter aus Sicherheitsgründen jedoch gezwungen, das Schwimmen abzusagen und den Triathlon zu einem Duathlon umzufunktionieren: 15km Laufen in der Rheinaue, 60km Radfahren und zum Abschluss nochmals 7,5 flache Laufkilometer.

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online